ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Sondierungsgespräche nach den Landtagswahlen

Ab heute geht’s in Brandenburg und Sachsen um die Kohle

Bestärkt vom Druck der „Fridays for Future“-Demonstrationen drängen die Grünen auf einen schnelleren Kohleausstieg. Sind SPD und CDU zu Zugeständnissen bereit? FOTO: dpa / Monika Skolimowska

Potsdam/Dresden. Nach den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen beginnt die Suche nach Mehrheiten für eine Regierungsmehrheit in beiden Ländern. Heute geht es los. Mit dabei: die Grünen – und damit die erneute Frage nach dem Kohleausstieg.

Nach der Landtagswahl in Brandenburg stehen erste Gespräche der Parteien auf dem Plan. An diesem Mittwoch haben die Grünen die CDU zu einem Vorgespräch eingeladen.

Ab Donnerstag sollen dann die Sondierungsgespräche zu einer möglichen Regierungskoalition bei der SPD beginnen – zunächst mit der CDU. Für den Nachmittag ist ein Termin mit den Linken angesetzt. Der Landesvorstand der Partei hatte sich am Dienstagabend für die Aufnahme von Sondierungen mit SPD und Grünen entschieden.

Die Linken-Fraktion kommt in Blankenfelde-Mahlow (Teltow-Fläming) zu einer zweitägigen Klausur zusammen. Dort wird die neue Fraktionsspitze gewählt.

(mit dpa)
top