ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Nach den Landtagswahlen

Diese Köpfe vertreten die Lausitz künftig in Potsdam und Dresden

Diese Personen vertreten die Lausitzer Bürger in den Landtagen von Brandenburg und Sachsen. FOTO: LR / Janetzko/lr

Cottbus. Die Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen haben die politische Karte der Lausitz ganz schön durcheinandergewirbelt. Wer sind die Menschen, die uns künftig in Potsdam und Dresden vertreten werden?

Die Lausitz wird in Potsdam und Dresden künftig hauptsächlich von AfD-Männern vertreten. Sie haben den Großteil der Lausitzer Wahlkreise gewonnen. Die RUNDSCHAU hat nachgeschaut: Wer sind die „Neuen“?

Hans-Christoph Berndt (62, AfD)

Wahlkreis: Hans-Christoph Berndt hat im Wahlkreis Dahme-Spreewald III (u.a. Lübben, Luckau, Heideblick, Unterspreewald) mit 28,9 Prozent der Stimmen ein Direktmandat für die AfD geholt und setzte sich damit gegen SPD-Kandidat Sascha Phillipp durch.

top