ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Geh- und Radbrücke

Kollwitz-Brücke bleibt bis Oktober gesperrt

Holzkonstruktion und Handlauf werden erneuert oder saniert. FOTO: LR / Daniel Schauff

Cottbus. Die Käthe-Kollwitz-Brücke in Sandow bleibt bis in den Oktober gesperrt. Das erklärt Stadtsprecher Jan Gloßmann. Demnach erhält die Geh- und Radbrücke über die Spree ihre dringend notwendige Auffrischung.

Bei der Instandsetzung wird insbesondere die Holzkonstruktion erneuert. Sprich: Der Bohlenbelag und der Handlauf des Geländers werden ersetzt. Bei der Gelegenheit werden der Stadtverwaltung zufolge alle Stahlbauteile inklusive der Lampen gereinigt und eine neue Deckbeschichtung aufgebracht. Die Kosten für die Instandsetzung belaufen sich auf 162 000 Euro. Die Brücke war im vergangenen Jahr drei Monate lang gesperrt, nachdem ein Kehrfahrzeug die Überführung genutzt hatte, obwohl das Bauwerk nur für Fahrräder und Fußgänger ausgelegt ist. In der Folge brach das Auto ein und hinterließ Löcher in den Bohlen.

(pk)
top