ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Putziges Hobby

Cottbus sucht schönstes Langohr

Preisrichter Helmut Burisch bewertet im Vorfeld der 24. Allgemeinen Niederlausitzer Kaninchen-Jungtierschau, die Tier nach verschiedenen Krierien. Unter anderem wird auch geschaut, ob die Nägel der Tiere geschnitten sind.FOTO: LR / Daniel Steiger

Cottbus. Bevor die Zuschauer zur Niederlausitzer Kaninchen-Schau dürfen, sind die Preisrichter aktiv.

Deutscher Widder, Blauer Wiener, Roter Neuseeländer ...   diese Begriffe lassen die Herzen der Anhänger von putzigen, felltragenden Vierbeinern mit langen Ohren schneller schlagen. Am Wochenende verwandelt sich die Gaststätte WK 13 in der Schopenhauerstraße im Cottbuser Stadtteil Sachsendorf in einen Mini-Zoo. Zu sehen gibt es aber nur eine Tierart. Hier wird nämlich zur 24. Allgemeinen Niederlausitzer Kaninchen-Jungtierschau geladen.

Blaurex.FOTO: LR / Daniel Steiger

Bereits am Donnerstagvormittag stehen die kleinen Vierbeiner im Zentrum der Aufmerksamkeit. 35 Züchter haben auf Einladung des Kaninchenzuchtvereins der Stadt Cottbus knapp 180 Tiere in die Halle gebracht. Am Donnerstagvormittag wird geschaut, geprüft und gepustet. Es ist die Zeit der Preisrichter.

top