ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Ordnung und Sicherheit

Neue Angebote im Cottbuser Sicherheitszentrum

Das Sicherheitszentrum befindet sich in der Berliner Straße 154. FOTO: ZB / Bernd Settnik

Cottbus. Stadt und Polizei stellen das Thema Prävention in den Fokus.

Eine Reihe von Angeboten für die Cottbuser soll das neue Sicherheitszentrum in der Innenstadt mit Leben füllen. Die gemeinsam von Ordnungsamt und Polizei besetzte Einrichtung soll als Anlaufstelle für die Cottbuser für Anfragen in Sachen Ordnung und Sicherheit fungieren. „Das Sicherheitszentrum wird gut angenommen. Was bei uns aufläuft, sind im Wesentlichen Ordnungsangelegenheiten – Hinwiese auf Lärmbelästigungen, Hinweise auf illegale Müllablagerungen und Dreckecken, Hinweise, wo es zu dunkel ist und so weiter“, zieht Stadtsprecher Jan Gloßmann ein Fazit für die ersten Wochen. Das Sicherheitszentrum wurde kurz vor dem Cottbuser Stadtfest am 20. Juni eröffnet.

Mit einer Reihe von Veranstaltungen wollen Stadt und Polizei im Sicherheitszentrum jetzt das Thema Prävention noch stärker in den Fokus rücken. So wird am kommenden Montag, 15. Juli, von 15 bis 18 Uhr zur Fahrradcodierung eingeladen. Interessenten sollten Ausweis und Eigentumsnachweis für ihr Fahrrad mitbringen. Am 23. Juli lädt die Revierpolizei zwischen 14 und 18 Uhr zur Sprechstunde. Und am 30. Juli geht es um 18 Uhr in einem Themenabend um den „Sicheren Schulweg“. Der Nachwuchs steht auch bei einer Veranstaltung im August im Vordergrund. Die Polizei bietet am 6. August von 15 bis 18 Uhr eine Berufsberatung an.

Der Veranstaltungskalender im Sicherheitszentrum ist bis zum Jahresende gut gefüllt. Die aktuellen Veranstaltungen gibt es immer zum Nachlesen auf der Homepage der Stadt Cottbus www.cottbus.de. Auch zur Nacht der kreativen Köpfe am 19. Oktober können neugierige Cottbuser zwischen 18 und 24 Uhr einen Blick ins Sicherheitszentrum werfen.

top