ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Wählen ab 16

Cottbuser will Erstwähler an die Wahlurnen bringen

Schülerinnen des Oberstufenzentrums sprayen das Datum der Landtagswahl auf den Schulholf zusammen mit der Aufforderung "Wählen gehen". FOTO: LR / Liesa Hellmann

Cottbus. Etwa 100 000 junge Menschen können am 1. September erstmals ihre Stimme für den Brandenburger Landtag abgeben. Mit der B-Team-Tour will der junge Cottbuser Paul Wiesenberg Gleichaltrige überzeugen, wählen zu gehen. Das überzeugt nicht alle.

Cottbus Am Sonntag ist es soweit: Etwa 100 000 junge Menschen können in Brandenburg zum ersten Mal an der Landtagswahl teilnehmen. Eine von ihnen ist Michelle. Für die angehende Sozialassistentin steht aber fest: „Ich werde nicht wählen.“ Eine Stimme mehr oder weniger, das mache keinen Unterschied, meint die 18-Jährige. „Jede Stimme zählt“, wirft daraufhin eine Klassenkameradin von der Seite ein.

„Wählen gehen“ – das ist die Botschaft, die acht junge Menschen am Montag Schülern des Oberstufenzentrums (OSZ) vermitteln wollen. Als sogenanntes „B-Team“ sind sie zwei Wochen in ganz Brandenburg unterwegs, besuchen Berufsschulen, Oberschulen, Gymnasien und Oberstufenzentren wie in Cottbus.

top