ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Cottbus

Farbe für Spreequelle

Mit der Sprühpistole bekommt das Oberlausitzer Bergland Farbe verpasst.FOTO: Michael Helbig

Auf dem Wasserspielplatz im Eliaspark ist das Oberlausitzer Bergland längst in die Höhe gewachsen. Am Mittwoch haben die Berge nun auch endlich Farbe aus der Hand der Felsenbauer des Cottbuser Unternehmens built a rock bekommen.

Damit wird das Quellgebirge der Spree lebendig. Im ersten Abschnitt, der in den nächsten Wochen fertiggestellt wird, wird der Flusslauf von der Quelle bis zum Spremberger Stausee nachgebildet. Dabei beweisen die Felsenbauer, dass Beton ein wahrhaft lebendiger Baustoff sein kann. In den nächsten Bauabschnitten geht es weiter über den Spreewald bis nach Berlin. Die Erneuerung des Wasserspielplatzes finanziert die Bürgerstiftung rein über Spenden. Das Gesamtprojekt kostet rund 250 000 Euro. Der erste Bauabschnitt schlägt mit etwa 100 000 Euro zu Buche.

(pk/mih)
top