ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Jugendproteste

Erste Schülerdemo für das Klima

Noah Reißner (16) engagiert sich bei Fridays for Future in Cottbus. FOTO: Privat

Cottbus. Die Klimaschutz-Bewegung Fridays for Future schwappt nach Cottbus. An diesem Freitag, 15. März 2019, um 13 Uhr, ist die erste Schüler-Kundgebung geplant. Die Organisatoren sagen, es gehe ihnen nicht ums Schulschwänzen.

Greta Thunberg ist in ihrer Heimat Schweden zur Frau des Jahres gekürt worden: Die 16-Jährige hat mit ihren Klimaprotesten weltweit für Aufsehen gesorgt und Tausende Jugendliche zu „Fridays-for-Future“-Demonstrationen angeregt.

Jetzt wollen auch Cottbuser Schüler auf die Straße gehen: Am Freitag, 15. März 2019, ist um 13 Uhr eine Kundgebung am Stadtbrunnen geplant.

Noah Reißner (16) gehört zu den Organisatoren der Demo. Der Steenbeck-Schüler ist eher durch Zufall zu „Fridays for Future“ geraten. „Ich hatte auf Instagram einen heftigen Dialog mit einem Kohlebefürworter“, erzählt der Cottbuser. Daraufhin erhielt er eine Einladung der Cottbuser Fridays-Gruppe.

top