ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Stadtpolitik

Heftiger Knatsch im historischen Verein in Peitz

Peitz. Bürgermeister Jörg Krakow (SPD) kündigt seine Mitgliedschaft fristlos.

Hinter den Kulissen hat es schon länger gebrodelt, jetzt hat der Ärger für einen offenen Eklat gesorgt: Mit sofortiger Wirkung hat Bürgermeister Jörg Krakow seine Mitgliedschaft im historischen Verein zu Peitz gekündigt.

Der Verein hatte Krakow angeschrieben und für Dienstagabend zu einer Aussprache gebeten. Der Verein habe zunehmend Interessenskonflikte in der Arbeit Krakows wahrgenommen, so das Schreiben. Wörtlich schreibt der Vorstand: „Anstatt mit uns zu reden, gehst du eigene Wege und setzt Prioritäten gegen den eigenen Verein.“ Dem Bürgermeister werden mangelnde Ehrlichkeit und Kooperationsbereitschaft vorgeworfen.

Jörg Krakow selbst hätte die im Raum stehenden Vorwürfe gegen ihn gern in einem Gespräch geklärt. „Aber obwohl mir zugesagt worden war, dass ich zu dem Gespräch Zeugen mitbringen darf, wurden diese dann des Raumes verwiesen“, so Krakow. Als Konsequenz ist der Peitzer Bürgermeister aus dem Verein ausgetreten, dem er seit fünf Jahren angehört hat.

(hil)
top