ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Strukturwandel in der Lausitz

Mehr öffentliche Jobs ab 2021 in Cottbus

Gebäude der Knappschaft Bahn See in Cottbus: Bei der Behörde sollen nach Angaben des Bundesarbeitsministeriums mehrere Hundert neue Arbeitsplätze entstehen. Das Vorhaben im Rahmen des Strukturwandels in der Lausitz soll 2021 angegangen werden. FOTO: PR

Cottbus. In Cottbus sollen künftig die Fäden für die Verwaltung von Fördergeld des Bundes und aus EU-Mitteln zusammenlaufen. Dafür soll die Mitarbeiterzahl der Knappschaft Bahn See aufgestockt werden. Eine weitere Behörde könnte neu nach Cottbus kommen.

Bei der Knappschaft Bahn See in Cottbus sollen ab 2021 mehrere Hundert zusätzliche Mitarbeiter Fördermittel für das Bundesarbeitsministerium (BMAS) und weitere Ministerien verwalten. Dies geht aus einem Gesetzentwurf aus dem Ministerium hervor. Dieser liegt der Lausitzer Rundschau vor.

Demnach werden Förderprojekte des Europäischen Sozialfonds ESF sowie Bundesprogramme mit einem jährlichen Volumen von bislang mehr als 700 Millionen Euro künftig in Cottbus gemanagt.

Wann die dafür notwendige Änderung des Gesetzes für die Knappschaft Bahn-See in den Bundestag gelangt, steht laut einer Sprecherin von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) noch nicht fest.

top