ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Jugend-Ausstellung im Glad-House

Die volle Dröhnung Kunst erleben

Philipp (13) und Jannes (15) hängen die letzten Kunstwerke für die Ausstellung "Voice of Art - Gib Kunst eine Stimme" im Cottbuser Glad-House an. FOTO: LR / Josephine Japke

Cottbus. Die Ausstellung „Voice of Art“ im Cottbuser Glad-House soll nicht nur Kunst, sondern auch Jugendlichen eine Stimme geben.

„Jugendliche müssen ernst genommen werden, ihre Anliegen müssen gehört werden, auch wenn ihre Ansichten anders sind, als unsere“, sagt Martin Wenzel vom humanistischen Jugendwerk mit Überzeugung. Einen ersten Schritt in diese Richtung soll die Ausstellung „Voice of Art - Gib Kunst eine Stimme“ darstellen. Ein Projekt von Jugendlichen für Jugendliche.

„Die Idee dazu kam uns nach der Jugendkonferenz im April. Wir haben überlegt, wo sich junge Menschen treffen und was man für sie organisieren könnte, was nichts kostet“, erklärt der 15-jährige Jannes einen der Knackpunkte. Denn die Angebote, die es in der Stadt für Jugendliche gibt, sind für ihre Zielgruppe zu teuer. „Kunst- oder Tanzkurse kann sich niemand von uns selber leisten. Kostenlose Angebote wären schön“, sagt er.

Die Idee, eigene Kunstwerke junger Menschen auszustellen und nebenbei zu musizieren, wurde relativ schnell gefunden. Seit April trafen sich die Beteiligten alle zwei Wochen, um dieses Herzens-Projekt auf die Beine zu stellen. Ein paar Monate später hängen nun Bilder unterschiedlichster Richtungen im Obergeschoss im Glad-House. Von Manga-Zeichnungen, über Graffiti bis zu Collagen und Fotografien ist alles mit dabei. „Insgesamt haben sich sechs Leute beteiligt, die ihre Bilder ausstellen“, sagt Philipp (13).

top