ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Vortrag in Branitz

Kulinarische Reiseerinnerungen  

Im Speisezimmer von Schloss Branitz FOTO: Stiftung Fürst-Pückler-Museum Pa

Cottbus. Kunsthistorikerin Marina Heilmeyer berichtet über den Gourmet Fürst Pückler.

(red/ik) Fürst Pücklers kulinarische Reiseerinnerungen aus Europa und dem Orient stehen im Mittelpunkt eines Vortrags am 21. November, 18.30 Uhr, im Besucherzentrum auf dem Gutshof Branitz.

Hermann Fürst von Pückler-Muskau ist nicht nur als großer Gartenkünstler bekannt, sondern machte auch als einfallsreicher Gourmet von sich reden. Bei seinen Dinnern im Schloss ließ er stets auserlesene, zum Teil auch fremdländische und exotische Speisen servieren. Noch heute erhalten Besucherinnen und Besucher im Speisezimmer des Branitzer Schlosses einen Eindruck von den fürstlichen Gaumenfreuden.

Vor diesem Hintergrund lädt die Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz dazu ein, Kunsthistorikerin Marina Heilmeyer zuzuhören. Sie spürt in den Schriften des Fürsten Pückler den vielen farbigen und sachkundigen Berichten über Essen, Trinken und Kochen nach. Sie richtet ihren Blick dabei besonders auf seine Reise durch Nordafrika, Ägypten und den Orient und deren Auswirkungen auf die Tafelkünste in Schloss Branitz.

top