ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Tochter im Bettkasten versteckt

Missbrauchs-Prozess gegen Paar aus Groß Schacksdorf zieht sich hin

Stephan P. (l.) und Monika R. müssen sich seit Dezember 2018 wegen schweren sexuellen Missbrauchs vor dem Cottbuser Landgericht verantworten. Sie sollen Sex mit einer Zwölfjährigen gehabt haben - der Tochter von R. FOTO: LR / Bettina Friedenberg

Cottbus. Der Fall hat hohe Wellen geschlagen: Monatelang soll eine Frau aus Groß Schacksdorf (Kreis Spree-Neiße) die eigene Tochter versteckt und mit ihrem Verlobten sexuell missbraucht haben. Seit Dezember 2018 stehen die beiden in Cottbus vor Gericht. Eine Urteilsverkündung ist nicht in Sicht.

Wo kann sie nur sein? Warum gibt es keine Spur von dem Mädchen? Ein zwölfjähriges Kind ist plötzlich wie vom Erdboden verschwunden. Das war im Oktober 2017.

Das Mädchen lebt damals nicht bei seiner Mutter in Groß Schacksdorf, sondern in verschiedenen Heimen. Zuletzt in Cottbus. Nach einem Arztbesuch kehrt das Mädchen nicht in seine Wohneinrichtung zurück. Keine Spur weist auf den Verbleib der Zwölfjährigen.

Mädchen versteckt sich im Bettkasten

top