ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Konzack und sein Team sind unter anderem auch für die Abwicklung von Abschiebungen und Ausreisen zuständig. Seit 2015 hat die Behörde 384 freiwillige Ausreisen und 258 Abschiebungen begleitet und organisiert. Der größte Teil von Ausreisen und Abschiebungen ist nach Auskunft der Behörde in den Jahren 2015/16 erfolgt – oft ging es dabei um Rückführungen in die Balkanländer.

„In den vergangenen Jahren haben wir im Team sehr deutlich zu spüren bekommen, wie wichtig es für alle Beteiligten ist, dass wir klar und respektvoll miteinander umgehen“, sagt Carsten Konzack. Er habe Verständnis für die oft große nervliche Belastung, der die Flüchtlinge ausgesetzt sind. „Wir versuchen daher, in schwierigen Situationen Hilfestellungen zu geben.“

Werden zum Beispiel jugendliche Flüchtlinge auffällig, werde in enger Zusammenarbeit mit dem Jugendamt nach Lösungen für etwaige Probleme gesucht. „Aber wir zeigen auch ganz klar Grenzen auf“, sagt Konzack. „Wenn meine Mitarbeiterinnen beleidigt und beschimpft werden, sprechen wir Hausverbote aus und erstatten Anzeige bei der Polizei.“

(hil)
top