ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Handball

Der LHC hat wieder „Bock auf Handball“

So geht der LHC Cottbus in die neue Oberliga-Saison: Hintere Reihe v.l.: Nick Widera, Robert Takev, Torwart-Trainer Klaus-Dieter Sklenar, Trainer Bozidar Bursac, Alexander Takev, Florian Takev. Vordere Reihe.v.l.: Malik Reimann, Glenn Nietzel, Eric Hinzer, Ernst Efa, Julien Adam, Robert Schulze, Pascal Hüneburg. FOTO: Steffen Beyer

Cottbus. Die Cottbuser starten am Samstag mit einem neuen Coach in die neue Oberliga-Saison. Der Aderlass im Team war groß.

Der Cottbuser Handball  kommt wieder ins Rollen. An diesem Samstag, 1. September, beginnt in der Männer-Oberliga die neue Saison für den LHC mit einem Auswärtsspiel beim Liga-Aufsteiger BFC Preussen in Berlin (Anwurf 18 Uhr, Wedellstraße 57). Einen Tag später kommt es in der Brandenburg-Liga der Männer gleich zum Knaller: Im Kolkwitz-Center ist um 16 Uhr Anwurf zum Spreewaldderby zwischen dem LHC II und Liga-Meister HC Spreewald, der auf sein Aufstiegsrecht verzichtet hatte.

Eine Woche später startet die A-Jugend in das Abenteuer Bundesliga. Gegenwärtig nimmt die Mannschaft an einem Turnier in Polen teil.

Es wird für den LHC eine Spielzeit zwischen Optimismus und Ungewissheit. Die RUNDSCHAU beantwortet die wichtigsten Fragen.

top