ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Fussball

Energie-Oldies werden Meister

Den Titel für den FC Energie holten: Tor: Frank Wünsche, Abwehr: Jens Bubner, Jens Felgenträger, Rainer Kloschinski, Roland Malkwitz, Mittelfeld: Volkmar Kuhlee, Torsten Robock, Steffen Schwanitz, Angriff: Lothar Joppek. FOTO: Joachim Rohde

Rehfelde. Weitere Pokale gab es für den Verein für den besten Spieler und den besten Torschützen.

In Rehfelde wurde die diesjährige Landesmeisterschaft im Ü50-Bereich durchgeführt. Leider gab es einen Beigeschmack, es nahmen an diesem Turnier nur vier von acht eingeladenen Vereinen teil. So wurde in einer einfachen Runde mit einer Spielzeit von 2x10 Minuten, Jeder gegen Jeden, gespielt.

Mit einer soliden Torwartleistung, einer stabilen Abwehr und kreativer Mittelfeldarbeit und einer fast hundertprozentigen Chancenverwertung wurde der FC Energie Cottbus durch das bessere Torverhältnis vor dem 1.FC Frankfurt (Oder) Landesmeister.

Gleich zum Auftakt wurde der spielstarke MSV 1919 Neuruppin mit einer taktisch disziplinierten  Leistung mit 4:1 bezwungen. Im anschließenden Spiel gegen den 1.FC Frankfurt (Oder), der mit einigen ehemaligen Oberligaspielern antrat, wurde in einem ausgeglichenem Spiel ein 0:0-Unentschieden erreicht. Da Frankfurt auch sein Auftaktspiel gewinnen konnte, musste das dritte Spiel beider Vereine über die Landesmeisterschaft entscheiden. Nach torloser erster Halbzeit gegen den FV Erkner 1920, gelang den Cottbusern im zweiten Spielabschnitt im Minutentakt ein klarer 5:0-Sieg. Da Frankfurt nur mit 3:0 gegen Neuruppin gewann, ging der Titel aufgrund des besseren Torverhälnisses nach Cottbus.

top