ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Fußball

Nach erfolgreicher Generalprobe: Energies U 19 will in die Bundesliga

Die A-Junioren von Energie Cottbus können am Sonntag in die Bundesliga aufsteigen. FOTO: FuPa Brandenburg

Cottbus. Die Cottbuser A-Junioren spielen am Sonntag gegen Hansa Rostock um den Aufstieg in die höchste Fußball-Spielklasse.

Die Generalprobe haben die A-Junioren vom FC Energie schon mal gelöst. Im Landespokal-Halbfinale am Himmelfahrtstag besiegten die Cottbuser ihren Liga-Konkurrenten SV Babelsberg mit 3:0 und zogen somit ins Endspiel ein, wo Eintracht Stahnsdorf wartet. Björn Nikolajewski, Adrian Jarosch und Iven Löffler trafen für den FCE.

Am Sonntag folgt nun das letzte Ligaspiel. Dann knallen im Cottbuser Lok-Stadion entweder die Korken – oder es fließen Tränen der Enttäuschung. Denn die A-Junioren vom FC Energie Cottbus spielen ihr finales Saisonspiel in der U 19-Regionalliga. Holen sie dabei mindestens einen Punkt, stehen sie als direkter Aufsteiger in die Nachwuchs-Bundesliga fest. Verlieren die Lausitzer jedoch gegen den Tabellendritten Hansa Rostock bei einem gleichzeitigen Erfolg des zwei Punkte hinter Energie lauernden Chemnitzer FC, rutschen sie in letzter Sekunde doch noch auf den Relegationsrang ab und müssen sich den Aufstieg erst in zwei weiteren Entscheidungsspielen verdienen.

Doch die Energie-Junioren sind nach den Erfolgen gegen Chemnitz (4:1) und Tennis Borussia Berlin (4:0) selbstbewusst. "Meine Mannschaft ist klug genug, um auf Rang eins zu bleiben", hatte Trainer Sebastian Abt kürzlich gesagt. Und er wird keine Lust darauf haben, sich am Sonntag revidieren zu müssen. Anpfiff ist um 12 Uhr.

top