ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Burg

Spreewälder Sagennacht geht 2019 weiter

Die Ränkespiele um die Macht im Spreewald gehen auch in den nächsten beiden Jahren weiter.FOTO: Michael Helbig

Burg. Das ist die Nachricht, auf die alle Fans von Jolka und Jorko, von Wendenkönig Juro und Schlangenkönig Wuž gewartet haben – die Spreewälder Sagennacht wird fortgesetzt. Die Premiere des nächsten sagenhaften Spektakels gibt es am 8. Juni 2019 auf dem Burger Schlossberg.

Die Gemeindevertretung Burg (Spreewald) hat sich in ihrer jüngsten Sitzung dazu verständigt, die Spreewälder Sagennacht auf jeden Fall in den Jahren 2019 und 2020 fortzuführen. Obwohl die Gemeinde alljährlich einen großen Zuschuss aus dem eigenen Haushalt beisteuern muss, sind die Gemeindevertreter von der Veranstaltung und ihrer positiven Außenwirkung überzeugt. Sie betonten den Stellenwert der Sagennacht für den Erhalt und die Weitergabe der sorbischen-wendischen Sprache und des Brauchtums. Hervorgehoben wurde die hohe Qualität, mit der die Legenden um den Wendenkönig vom Sorbischen National-Ensemble erzählt werden. „Wir freuen uns sehr und sind stolz, dass unsere Bautzener Partner auch 2019 an unserer Seite stehen werden“, sagt Nicole Schlenger, Sachgebietsleiterin Tourismus im Amt Burg.

Karten für die Spreewälder Sagennacht 2019, die vom 8. bis 10. Juni auf dem Burger Schlossberg gezeigt wird, sind bereits zum Preis ab 22,50 Euro für Erwachsene und ab 10 Euro für Kinder und Jugendliche (8 bis 17 Jahre) erhältlich. Kinder bis sieben Jahre erhalten weiterhin freien Eintritt.

(red/pos)
top