ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Arbeitswelt

Nachwuchs-Plus im Handwerk

Mehr als 500 Gäste kamen am Wochenende zum Berufsstartertag. FOTO: Handwerkskammer

Rund 500 neue Lehrlinge aus dem südbrandenburgischen Handwerk, ihre Eltern und Ausbildungsbetriebe haben am Samstag den Berufsstartertag gefeiert. Bereits zum 17. Mal veranstaltete die Handwerkskammer Cottbus (HWK) die Feier, dieses Mal im Kulinarium in Branitz.

Die HWK wollte dabei deutlich machen, welche Bedeutung das Handwerk im Alltag einnimmt. Ob Brötchen, Brille, Toaster, Heizung, Friseur, Auto, Toilette, Ohrring oder Stiefel: Viele dieser Dinge sind von Hand gefertigt oder funktionieren nur, weil Handwerkerhände dafür die Basis geschaffen haben.

„Sie, liebe Lehrlinge, stehen am Anfang Ihrer Karriere. Ich bin mir sicher, dass auch Sie einmal handwerkliche Qualität und Perfektion abliefern werden“, sagte Corina Reifenstein, HWK-Vizepräsidentin und selbst Bauunternehmerin.

Besonders freut sie sich,  dass in diesem Jahr zwei Lehrlinge das duale Studium gewählt haben. Sie erwerben ihren Bachelor im Bauingenieurwesen und parallel dazu den Gesellenabschluss. Das neue Angebot ist für junge Menschen ein zusätzlicher Anreiz, ins Handwerk einzusteigen. 

top