ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

 

Mein Ehemann ist verstorben. Testamentarisch haben wir uns gegenseitig zu Erben eingesetzt und zu Erben des Überlebenden die gemeinsamen Kinder. Kann ich als Überlebende das bestehende gemeinsame Testament ändern?

Grundsätzlich sind in einem gemeinschaftlichen Testament getroffene Regelungen bindend, es sei denn, dass eine ausdrückliche Abänderungsvereinbarung getroffen wurde. Wurde keine Abänderungsvereinbarung getroffen, ist das Testament grundsätzlich für den Überlebenden bindend.

 

Wir sind verheiratet, haben einen Sohn, zu dem wir keinen Kontakt haben. Wir möchten nicht, dass er uns beerbt. Was können wir tun?

Sie müssten ein Testament errichten, indem Sie sich beispielsweise gegenseitig als Alleinerben einsetzen und könnten zugleich bestimmen, wer nach dem Tode des Überlebenden – eine oder mehrere andere Personen als Ihr Sohn – Schlusserben sind. Sowohl bei Ihrem Ableben als auch beim Ableben Ihrer Frau erbt Ihr Sohn zwar nicht, aber er hat einen Pflichtteilsanspruch. Dieser entspricht der Hälfte des gesetzlichen Erbanspruchs und ist in Geld auf Verlangen zu zahlen.

top