ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Gegen Protest der Lausitzer Wirtschaft

Tempolimit auf der A 13 kommt

Auf der A 13 zwischen Spreewald-Dreieck und Schönefelder Kreuz wird die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 130 Kilometer pro Stunde reduziert. FOTO: dpa / Patrick Pleul

Cottbus . Das Land Brandenburg macht ernst. Ab der zweiten Jahreshälfte wird es auf der vielbefahrenen Autobahn A 13 ein Tempolimit geben. Für Lkw gilt dann ein Überholverbot. Das sorgt für Diskussionen.

Brandenburg wird auf der A 13 zwischen Spreewald-Dreieck und Schönefelder Kreuz in der zweiten Jahreshälfte die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 130 Kilometer pro Stunde reduzieren und ein Überholverbot für Lkw durchsetzen. Das kündigt Verkehrsministerin Kathrin Schneider (SPD) gegenüber der RUNDSCHAU an.

Tempolimit soll Unfallschwerpunkte entschärfen

Verkehrsexperten haben das Unfallgeschehen auf der Schnellstraße analysiert und dies ausdrücklich empfohlen, so Schneider. Auf der Strecke sind demnach sehr viele, auch schwere Unfälle zu verzeichnen. Örtliche Schwerpunkte sind indes nicht auszumachen.

top