ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Bahnverkehr in der Lausitz

Sechs Jahre warten auf zweites Gleis nach Lübbenau

Der Lange Weg zum zweiten Gleis zwischen Cottbus und Lübbenau FOTO: Frank Hilbert

Cottbus/Lübbenau. Obwohl die Planungen für den zweigleisigen Ausbau der Bahnstrecke zwischen Cottbus und Lübbenau längst begonnen haben, soll es immer noch mehr als sechs Jahre dauern, ehe die Züge dort zuverlässig rollen. Warum dauert das so lange?

Bis Ende des Jahres 2027 müssen sich die Bahnpendler zwischen Cottbus und Berlin noch gedulden, ehe die Strecke durchgängig auch zweigleisig befahren werden kann. Erst dann soll das zweite Gleis auch zwischen Cottbus und Lübbenau liegen. Viele Lausitzer fragen sich, warum dauert das so lange? Die RUNDSCHAU hat deshalb den jetzt anvisierten Zeitplan zusammengestellt.

Bahnübergang in Kolkwitz soll verschwinden

Bis Ende August sollen die Fragen rund um die Finanzierung einer Bahn-Unter- oder Überführung auf der Landesstraße 49 zwischen Cottbus und Kolkwitz abgeschlossen sein. Weil es sich um eine Landesstraße handelt, müssen sich Land und Bahn die Kosten für den neuen Übergang teilen. Der straßengleiche Bahnübergang soll dort verschwinden.

top