ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Lausitz im Wandel

Wirtschaftsregion Lausitz mit neuem Geschäftsführer

Torsten K. Bork ist seit 1. September der Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Lausitz.FOTO: Wirtschaftsregion Lausitz GmbH

Cottbus. Die Wirtschaftsregion Lausitz GmbH soll neben der Innovationsregion und der Lausitzrunde eine stimmgewaltige Interessenvertreter für die Region sein, wenn es um den unausweichlichen wirtschaftlichen Wandel geht.

Der Unternehmens- und Politikberater Torsten K. Bork aus Potsdam ist seit dem 1. September nun offiziell Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Lausitz GmbH. Das teilte die Gesellschaft am Montag mit. Die Wirtschaftsregion Lausitz ist die Interessenvertretung der Lausitzer Landkreise bei der Umsetzung des wirtschaftlichen Wandels in Südbrandenburg und Ostsachsen. An der Gesellschaft beteiligt sind aus Brandenburg die Landkreise Spree-Neiße, Oberspreewald-Lausitz, Elbe-Elster, Dahme-Spreewald und die Stadt Cottbus. Aus Sachsen ist der Landkreis Görlitz mit von der Partie.

Die Wirtschaftsregion Lausitz, die aus der einstigen Energieregion hervorgegangen ist, hatte lange nach einem Neuen Chef gesucht, der die Interessen der Kreise bei Strukturwandel wirkungsvoll vertreten kann.

„Bork ist eine ausgezeichnete Wahl. Er verfügt über hervorragende Kontakte in Dresden, Berlin, Potsdam und Brüssel“, sagt der Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU). Bork sei ein Netzwerker durch und durch, mit Leib und Seele.

(si)
top