ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Widerstand bei Polizei-Kontrolle

Zwei Männer legen sich in Cottbus mit Polizisten an

Cottbus. Gleich zweimal mussten Polizisten am Montag in Cottbus etwas härter durchgreifen. Für zwei Männer hat das nun Folgen.

In der Spremberger Straße in Cottbus wollten Polizeibeamte am Montag gegen 16.30 Uhr einen 64-jährigen Radfahrer kontrollieren. Dieser war auf die Polizisten zugefahren und weigerte sich im Anschluss, seinen Ausweis zu zeigen.

Da er den Ereignisort verlassen wollte, musste er durch die Beamten festgehalten werden, informiert Sprecher Torsten Wendt. Der Mann, der nicht unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stand, habe sich aktiv gewehrt und wurde deshalb mit in die Polizei-Inspektion genommen.

Bei einem weiteren Polizeieinsatz am Abend kontrollierten Beamte gegen 22.35 Uhr in der Heinrich-Mann-Straße in Cottbus einen 29-Jährigen. Gegen ihn lag ein Haftbefehl vor. Da er das Geld nicht zahlen konnte, sollte er wegen der fälligen Ersatzfreiheitsstrafe in Gewahrsam genommen werden.

top