ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Bedrohung, Ladendiebstahl, offenes Feuer

Mann terrorisiert Einkaufsmarkt

Ladendiebstahl  – das ist nur ein Delikt des Mannes, der seit Sommer 2018 Leitung und Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes in Bad Liebenwerda attackiert. FOTO: LR Archiv

Bad Liebenwerda. Bedrohung, Ladendiebstahl, Feuer – Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes in Bad Liebenwerda sind in Angst. Grund ist ein einzelner „Kunde“. Und der ist bei der Polizei kein Unbekannter.

Seit Monaten wird die Leitung eines Einkaufsmarktes im Bad Liebenwerdaer Stadtzentrum von einem Mann attackiert. Sowohl während der Geschäftszeiten als auch außerhalb. 

„Jetzt reicht es. Wir gehen an die Öffentlichkeit“, sagen die Inhaber. Auch, weil sie sich und ihre Mitarbeiter von Polizei und Justiz nicht geschützt fühlen. „Unsere Angestellten und auch wir haben Angst“, sagen sie.

Höhepunkt am Dienstag dieser Woche: Der nach Polizeiangaben 37-jährige Mann, der sich, so heißt es im Polizeibericht, „augenscheinlich in einer psychischen Ausnahmesituation befindet“, zündet die im Eingangsbereich des Marktes aufgestapelte Grillkohle an. Danach hat er nach Angaben der Marktleitung zu einer der Kassiererinnen gesagt: „Ihr lebt gefährlich hier, peng, peng, peng.“

top