ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Brandenburger Brauereitreffen

Ein Prosit auf den Gerstensaft aus der Lausitz

Uwe Oppitz, Geschäftsführer des Brauhauses in Finsterwalde und des Vereins der Brandenburger Klein- und Gasthausbrauereien spricht über regionale Biere und die große Sause am Wochenende. FOTO: LR / Frank Claus

Finsterwalde/Fürstenwalde (Spree). Am Wochenende lädt der Verein der Klein- und Gasthausbrauereien in Brandenburg zum großen Brauereifest in Fürstenwalde ein. Die Lausitzer sorgen mit ihrem Gerstensaft dabei für Aufsehen.

Zwei Städte, die mit F beginnen und das „walde“ am Ende ihres Namens tragen. Das sind nicht die einzigen Gemeinsamkeiten, die beide Orte an diesem Wochenende verbindet. Das 5. Brandenburger Brauereitreffen des Vereins der Klein- und Gasthausbrauereien steht an. Die RUNDSCHAU sprach mit Uwe Oppitz, Geschäftsführer des Vereins und des Finsterwalder Brauhauses.

Es ist das 5. Brauereifest. Der Verein hat sich also gut etabliert. Oder?

Oppitz Das kann man wohl sagen. Wir sind jetzt 19 Mitglieder, im gesamten Land Brandenburg verteilt. Als jüngstes Mitglied haben wir gerade die Boizenburger Brauerei in unseren Verein aufgenommen. Uns kennt man von vielen Auftritten – ob bei der Grünen Woche oder im Zusammenhang mit unserer Bierstraße.

top