Gaudi in Bad Liebenwerda

Wer mit 30 nicht unter der Haube ist

Auf Suche nach Gegenständen in der Stadt wie die berühmten drei Affen: Einer sieht nicht, der andere hört nicht und der nächste sagt nichts. FOTO: Frank Claus / LR

Bad Liebenwerda. Der muss in Bad Liebenwerda so einige Proben über sich ergehen lassen – und das ganz öffentlich.

Da kennen sie kein Erbarmen - die Mitglieder des Feuerwehrvereins Bad Liebenwerda. Wer mit 30 nicht unter der Haube ist, wird auf dem Marktplatz der Kurstadt öffentlich zur Schau gestellt. Dabei, und darauf legt der Vorstand viel Wert, passiert das nur im Einvernehmen mit den bislang nicht Verheirateten. Juliane Thäter, die Mitglied im Verein ist, und die aktiven Feuerwehr-Kameraden Norman Barth und Patrick Donat machen am Sonnabend den Spaß mit und sich selbst im sprichwörtlichsten Sinne zum Affen.

Juliane muss ein Zelt aufbauen und Alu-Heringe in die Ritzen des Pflasters schlagen, Patrick einen Sandkuchen backen und Normen Flammen erzeugen.FOTO: Frank Claus / LR

Im Affenkostüm werden sie im Käfig auf den Markt gefahren. Die Bänke an den aufgestellten Tischen - so eine Zeremonie dauert schließlich - sind alle belegt. Kuchen wird verteilt, Bier und alkoholfreie Getränke gereicht. Der Feuerwehrverein und die Ortsfeuerwehr, mit der die Veranstaltung gemeinsam durchgeführt wird, ist wie eine große Familie. Alle freuen sich gemeinsam auf den Spaß.

top