ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Dicke Luft an der Musikschule Gebrüder Graun

Thomas Prager als Musikschulleiter abgelöst

Thomas Prager ist nicht mehr Chef der Kreismusikschule. FOTO: Kai Huettner

Elbe-Elster. Landkreis gibt Differenzen im Kollegium als Ursache an. Kulturamtschef Andreas Pöschl übernimmt bis auf Weiteres.

Thomas Prager ist nicht mehr Leiter der Kreismusikschule „Gebrüder Graun“. Die Entscheidung ist in den Sommerferien getroffen worden. Der Landkreis gibt in seinen Erklärungen Unstimmigkeiten im Kollegium und auch mit Vorgesetzten an.

Thomas Prager ist im November 2012 als Nachfolger von Siegfried Fritsche, der die Schule fast 20 Jahre führte, ins Amt eingeführt worden. Zuvor war der staatlich geprüfte Musiklehrer, der in Traunreut in Oberbayern geboren wurde, Schulleiter an drei Musikschulen und zuletzt Musiklehrer an einer Oberschule in Berlin-Moabit.

Schnell stellten sich vor allem seine Marketingfähigkeiten heraus. Wo immer möglich, stellte er die drei Regionalstellen der Kreismusikschule in den Fokus. Mitarbeiterinformationen zufolge, sei sein Arbeits- und Führungsstil jedoch nicht unumstritten gewesen. Während sein Vorgänger kein nennenswertes Konzert an den Schulstandorten verpasst habe, sei Thomas Prager in diesem Punkt nicht immer mit gleicher Emsigkeit unterwegs gewesen.

top