ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Wer bietet mehr?

Was das Merzdorfer Sextett zunächst auf einen Anhänger gestellt hat, sucht Seinesgleichen. „Hinsichtlich der Größe haben wir im Internet kein konkurrenzfähiges Produkt in Deutschland gefunden“, versichert Bundeswehr-Oberleutnant Alexander Fischer (38).

Auf dem Gelände des ehemaligen Landtechnikbetriebes in Merzdorf wurde der „Ofen“ zusammengebaut. FOTO: Ronny Förster

Ein Stück Erdgasleitung verbaut

Der stählerne Barbecue-Smoker bringt nicht weniger als 3,4 Tonnen auf die Waage. Kernstück ist ein 220 Zentimeter langes Rohr, das beim Bau einer Erdgasfernleitung übrig war. „Das hatte ich zufällig bei einem Bauunternehmer gesehen und gekauft“, berichtet Kraftfahrer Jan Glasewald (36). Die stattliche Wandstärke sei mit 16 Millimetern ideal.

top