ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Abenteuer Ausland geht zu Ende

Anna zum Abschied im Salsa-Kurs und Ghanas Nachtleben

Anna Wessel wurde auch Augenzeugin einer Hochzeit, wie sie in Ghana gefeiert wird. Da ging es ganz schön turbulent zu. FOTO: Anna Wessel

Doberlug-Kirchhain/Accra. Praktikantin der Klosterkirchengemeinde Doberlug wieder daheim. Ihre letzten Zeilen aus Ghana zeugen von einem Abschied mit gemischten Gefühlen.

Es ist der letzte Bericht, den Anna Wessel direkt aus Ghana schickt und damit RUNDSCHAU-Leser an ihrem sozialen Einsatz in dem westafrikanischen Land teilhaben lässt. Am Montag trat sie ihre Heimreise an. Nach ihrem Praktikum in der Klosterkirchengemeinde Doberlug hatte sie sich im Juni dieses Jahres auf den Weg nach Ghana gemacht und war damit dem Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel in diesem Land um einige Zeit zuvorgekommen.

Anna schreibt diesmal: Krass, wie die Zeit vergeht. In den letzten Tagen habe ich gar nicht mehr so viel gemacht. Wir waren viel unterwegs und haben jetzt auch mal Ghanas Nachtleben kennengelernt. Unter anderem haben wir einen Salsa-Kurs besucht und können jetzt alle ein wenig Salsa. Es ist echt irre, wie die Afrikaner sich hier bewegen können.

Die letzten Tage gingen leider viel zu schnell um. Man versucht, noch mal alles zu genießen und aufzusaugen. Sonst waren wir auch noch mal einen Tag am Strand und haben die Sonne genossen. Ich musste ja noch etwas braun werden, damit ein Unterschied zu vorher zu sehen ist.

(red/gb)
top