ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Gegen 8 Uhr waren die Löscharbeiten beendet. „Wir haben aber eine stündliche Brandwache durch den Besitzer angeordnet, falls das Feuer wieder aufflackert“, hieß es bei der Freiwilligen Feuerwehr Doberlug.

Durch den Brand wurden auf dem Grundstück eine Scheune und ein Carport mit einem darunter abgestellten Auto zerstört, so Torsten Wendt. Personen wurden nicht verletzt. Wegen der starken Rauchentwicklung waren aber 13 Personen aus den beiden Wohn- und Nachbarhäusern evakuiert worden. Der Bereitschaftsdienst der Stadtverwaltung war vor Ort und bot ihnen Notunterkünfte an. Die Bewohner konnten aber später in ihre Wohnungen zurückkehren.

In der Scheune sollen sich eine Holzfeueranlage, Holzvorräte und Heu befunden haben. Mehrere stillgelegte Autos und Kutschen waren abgestellt. „Die Ursache des Brandes ist jedoch noch völlig unklar“, so Torsten Wendt. Brandursachen­ermittler werden hinzugezogen. 

top