ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Termin

Immer mehr „Assistenten“ helfen dem Autofahrer

Finsterwalde. Ulrich Freese informiert bei der nächsten Verkehrsteilnehmerschulung am Montag in Finsterwalde über die jüngsten technischen Neuerungen auf vier Rädern.

Beim Einparken, wenn die Augen müde werden, beim schnellen Spurwechseln, bei einer Notbremsung, wenn der Reifendruck plötzlich nachlässt ... Immer mehr Assistenzsysteme stecken in den neuen Autos und helfen dem Autofahrer. Was es da inzwischen alles gibt, was in der jüngsten Zeit dazugekommen ist – und wann das Auto letztlich sogar ohne einen Fahrer fährt? Darüber diskutiert Ulrich Freese mit Teilnehmern und informiert sie bei der nächsten Verkehrsteilnehmerschulung am Montag,
3. September, um 18 Uhr im großen Saal der Kreismusikschule in der Finsterwalder Tuchmacherstraße.

Der Doberlug-Kirchhainer, der beruflich als Kfz-Prüfingenieur und Lehrkraft für Berufskraftfahrer tätig ist, kennt sich bestens bei den Fahrerassistenzsystemen aus und weiß, wie sie den Straßenverkehr sicherer machen können. Interessenten sind zu der lehrreichen Veranstaltung der Kreisverkehrswacht Elbe-Elster herzlich eingeladen.

top