ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Gäste aus aller Welt in Finsterwalde

Plasmaschneiden auf neuem Level

60 Jahre Plasmaschneiden bei Kjellberg in Finsterwalde, Einführung der neuen Industrie 4.0-fähigen Plasmaschneidanlage „Q“ und Eröffnung des Kompetenzzentrums Plasma 4.0 FOTO: LR / Frank Claus

Kjellberg Finsterwalde feiert 60 Jahre Plasmatechnologie und führt Neuentwicklung in Markt ein.

Ein großer Tag für Kjellberg. Die Mitarbeiter feiern am Mittwoch 60 Jahre Plasmaschneiden in Finsterwalde und tun dies, so der stellvertretende Vorsitzende der Kjellberg-Stiftung, Norbert Pietsch, mit einem Paukenschlag: Sie führen gemeinsam mit etwa 200 Gästen aus vielen Ländern dieser Erde ihr neuestes Produkt, die Industrie 4.0-fähige Plasmaschneidanlage „Q“ offiziell in den Markt ein.

Das Gerät, gerade mal so groß wie ein mittlerer Kühlschrank, ist eine absolute Produktneuheit. Etwa sieben Millionen Euro hat das Unternehmen, das in drei Jahren seinen 100. Geburtstag feiert und gegenwärtig einen Jahresumsatz von 60 Millionen Euro erwirtschaftet, in die Entwicklung und Produktion gesteckt.

Die neue, Industrie 4.0-fähige Plasmaschneidanlage „Q“ wird am Mittwoch den Gästen in praktischer Anwendung vorgeführt.FOTO: LR / Frank Claus
top