ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Große Kunst in der Sparkasse

Die Welt mit sinnlichem Vergnügen betrachten

Angela Willeke vor der Assemblage „Sonnenaufgang“ aus mundgeblasenem Antikglas. FOTO: Jürgen Weser

Finsterwalde. Glaskünstlerin Angela Willeke lässt die Jubiläums-Sparkassen-Kunstallee in Finsterwalde leuchten.

Als 2012 die Kunstallee der Sparkasse Elbe-Elster in Finsterwalde mit der ersten Ausstellung ein neues Ausstellungsformat zur Präsentation vor allem einheimischer und regionaler Künstler an den Start brachte, war nicht abzusehen, welche Erfolgsgeschichte sich entwickeln würde. Inzwischen ist die Kunstallee mit Ausstellungen von Künstlern aus den Partnerstädten auch international geworden. Am Donnerstagabend gab es die Vernissage zur bereits 25. Kunstallee. „Glas. Licht. Raum.“ zeigt die Werenzhainer Künstlerin Angela Willeke als gegenwärtig wohl bedeutendste Glasgestalterin in Brandenburg.

Es ist eine sehr gute Entscheidung, gerade Angela Willeke für die Jubiläumsausstellung ausgewählt zu haben. Die freiberufliche Künstlerin lässt es mit ihren gezeigten Werken im wahrsten Sinne des Wortes leuchten und weckt beim Betrachter Emotionen. Vor allem ihre Glasarbeiten, in verschiedensten Techniken und Formen ausgeführt, zogen die Blicke der etwa 90 Gäste zur Ausstellungseröffnung an.

Gleich im Eingangsbereich zu den Ausstellungsgängen verführt Angela Willeke humorig mit der 18-teiligen Spiegelinstallation mit dem „Himmel auf Erden“ zur Selbstbetrachtung. Sparkassenvorstandsmitglied Frank Prescher erinnerte sich in seiner Begrüßung an eine frühere Begegnung mit Angela Willeke und überließ Kunstwissenschaftlerin Karin Weber aus Dresden die Aufgabe, „der Künstlerin zu huldigen“. Mit ihrer Laudatio gelang es ihr, tiefgründig und eng an der Person und dem Werk Angela Willekes emotional berührend in die Ausstellung einzuführen.

top