ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Fontanejahr in den vier Museen des Landkreises Elbe-Elster

Märkische Wanderung und mehr

„Herrschaftszeiten! Adel in der Niederlausitz“ war eine Korrespondenzausstellung vom Schloss Branitz zur 1. Brandenburgischen Landesausstellung 2014 in Doberlug. Im Fontane-Jahr 2019 wird sie im Museum Schloss Doberlug über Standesherren der Region und deren Schlösser informieren. FOTO: Foto Werner / Werner

Doberlug-Kirchhain. Der Museumsverbund Elbe-Elster auf Fontanes Spuren. Höhepunkte, die neugierig machen.

2019 jährt sich der Geburtstag von Theodor Fontane zum 200. Mal. Wie kein anderer Autor hat er die Identität Brandenburgs geprägt. Das Land Brandenburg widmet dem Schriftsteller das Kulturjahr 2019. Und das Fontane-Jahr hat auch den Museumsverbund Elbe-Elster zu höchst interessanten Veranstaltungen inspiriert.

Museum Schloss Doberlug: Im Renaissanceschloss wird mit Blick auf die Dauerausstellung zur Adelskultur, die Eröffnung ist für 2020 geplant, erst einmal der Fokus auf den Adel der Niederlausitz gerichtet. „Da kommt uns zugute, dass die Ausstellung ,Herrschaftszeiten! Adel in der Niederlausitz’ aus Branitz bei uns eingelagert ist. Das passt zu Fontane und deshalb werden wir sie ab dem 7. Februar bei uns zeigen“, sagt Babette Weber, Leiterin vom Museumsverbund Elbe-Elster. Bis Ende März ist auch noch die „Märkische Landschaft mit Unterholz“ mit Bildern von Ulrich Baehr zu sehen.

Lyrik und Prosa von Theodor Fontane ist am 11. April Inhalt einer musikalischen Lesung. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts wurde Reisen zum neuen Massensport des Bürgertums. Auf dem Flügel, eine Dauerleihgabe vom Freundeskreis Schlösser und Gärten der Mark, erklingt schwungvolle Klaviermusik des 19. Jahrhunderts.

top