ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Bevor der Frühling kommt

Pflegeschnitt im Klosterareal

Baumpflege im Kloster- und Schlossareal Doberlug FOTO: Heike Lehmann

Doberlug-Kirchhain. Die Stadt Doberlug-Kirchhain hat Verkehrssicherungspflicht für 12 000 Straßenbäume und Bäume im öffentlichen Verkehrsraum.

Einen letzten Pflegeschnitt haben Mitarbeiter der ortsansässigen Firma Land- und Gartentechnik Harald Wolff vor wenigen Tagen auch den Bäumen im Kloster- und Schlossareal von Doberlug-Kirchhain verpasst. Für etwa 12 000 Straßenbäume und Bäume im öffentlichen Verkehrsraum – ohne Wälder und Parks – hat die Stadt Doberlug-Kirchhain die Verkehrssicherungspflicht und muss nötigenfalls Lichtraumprofilschnitte, Totholzberäumung, Kronenrückschnitte und Fällungen beauftragen. „Zweimal im Jahr wird dazu mit dem Landkreis Elbe-Elster eine Baumschau durchgeführt. Die letzte hat im November stattgefunden“, heißt es im Rathaus. Nach ungünstigen Witterungsverhältnissen wurden letzte Pflegearbeiten erst dieser Tage – mit Genehmigung der unteren Naturschutzbehörde – ausgeführt.

(leh)
top