ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Schüler pflanzen Frühblüher

Frühlingskarren ziehen in den Tierpark

Die bunten Frühlingskarren stehen bereit, um von den Tierparkbesuchern bewundert zu werden. FOTO: LR / Jenny Theiler

Finsterwalde. Zum Beginn des Gartenjahres 2019 haben Finsterwalder Schüler zusammen mit Bürgermeister Jörg Gampe und Rüdiger Winde die ersten Frühblüher gepflanzt.

Noch ist vom Frühling im Landkreis Elbe-Elster nicht viel zu sehen. Dennoch darf sich der Tierpark Finsterwalde seit Mittwoch der Woche über ein paar erste Frühlings-Farbtupfer in Form von Primeln, Stiefmütterchen und Windröschen freuen, die aus liebevoll gestalteten Schubkarren herauswachsen. Im Rahmen des Schulprojektes „Frühlingskarre 2019“ haben sich die Grundschüler der Sängerstadt in den vergangenen Wochen mit Gartenpflanzen beschäftigt und das neu erlernte Wissen im Tierpark in die Tat umgesetzt. Unterstützung gab es von Gärtnermeister Rüdiger Winde und Finsterwaldes Bürgermeister Jörg Gampe (CDU).

Angeregt wurde das Projekt von Rüdiger Winde vom Gartenbau Winde in Schönborn. Seit über zehn Jahren begleitet der Gartenexperte Pflanz-Projekte mit Schülern. „Die Kinder sollen das Gartenjahr nicht nur aus den Schulbüchern kennenlernen, sondern auch in der Praxis begreifen. Wir, die Gärtner, sind in der Pflicht, unser Wissen weiterzugeben“, sagt er. Bei dem Projekt handelt es sich um ein Gemeinschaftswerk, betont Rüdiger Winde: „Die Schubkarren hat Carsten Kaiser von Solar-Kaiser spendiert. Die Regionale Wirtschaftsförderungsgesellschaft Elbe-Elster hat die Erde bezahlt und mein Gartenbetrieb hat die Pflanzen gesponsert“.

Zusammen mit Bürgermeister Jörg Gampe und Gärtnermeister Rüdiger Winde haben die Grundschüler von Finsterwalde fleißig gepflanzt. FOTO: LR / Jenny Theiler
top