ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Nach Körperverletzung folgt Bedrohung

Volksverhetzende Parolen und ein Hitlergruß in Finsterwalde

Finsterwalde. Eine Strafanzeige wegen Volksverhetzung ist am Samstagnachmittag von einem 40-Jährigen bei der Polizei in Finsterwalde aufgegeben worden.

Der Geschädigte gab an, gegen 16.45 Uhr am Samstag in der Cottbuser Straße verbal angegriffen worden zu sein. Polizeisprecherin Ines Gnerlich: „Ein Unbekannter trat auf den Syrer zu, schubste ihn und wurde handgreiflich. Weiterhin äußerte der etwa 30 Jahre alte Mann dem Geschädigten gegenüber volksverhetzende Parolen und zeigte den Hitlergruß sowie den Mittelfinger.“ Die Polizei leitete Ermittlungen ein.

(pm/blu)
top