ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Chronik

Vor 100 Jahren in Finsterwalde

13. März 1919. Obwohl sie getrennt zur Wahl des Finsterwalder Parlaments angetreten waren, veranstalteten SPD und USPD an diesem Abend eine gemeinsame Protestversammlung gegen die herrschende Politik.

Dies ist insofern bemerkenswert, da die Sozialdemokraten im Gegensatz zu den Unabhängigen in der Regierung saßen. Mit dem Verlauf der Revolution waren beide Seiten unzufrieden. Kritisiert wurde, dass die alten Machtstrukturen in Militär und Beamtenapparat noch intakt waren. Eine Resolution der Parteivorstände forderte die Vereinigung beider Arbeiterparteien, womit sie der Zeit weit voraus waren.

Thema waren auch die Bauern. Angeblich wurden auf den Bahnhöfen im Landkreis täglich so viele Lebensmittel beschlagnahmt, wie Finsterwalde in acht Tagen benötigte.

top