ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Start für Millionenprojekt

Döbern bekommt neue Schule

In Döbern ist am Montag der erste Spatenstich für den Schulneubau vollzogen worden. Dafür legten sich Svea Gerland, Evelyn Näther, Jörg Rakete, Britta Ernst, Eva Schramek, Anja Redlow und Hendrik Rieger (v.l.) ins Zeug. FOTO: Sven Hering

Döbern. Am Montag ist der erste Spatenstich am Schulzentrum in Döbern erfolgt. In zwei Jahren soll das 12 Millionen Euro teure Gebäude stehen. Zum Startschuss gab es viele gute Wünsche – und sogar ein paar Tränen.

Evelyn Näther war am Montag der wohl glücklichste Mensch in Döbern. Zwar gab sich die Leiterin des Schulzentrums alle Mühe, die Tränen zu verbergen, die sie da plötzlich übermannten. Doch so richtig gelingen wollte ihr das nicht. Weil es allerdings Freudentränen waren, passte es zum Rahmen, der sich am ersten Tag des neuen Schuljahres bot.

In der Ringstraße, auf einem noch beinahe unberührten Feld, wurde der erste Spatenstich für das wohl wichtigste Zukunftsprojekt für die Stadt und das Amt Döbern vollzogen. In zwei Jahren soll dort ein neues Schulgebäude stehen. Rund 12 Millionen Euro lässt sich das Amt als Schulträger das Vorhaben kosten.

Neue Schule in Döbern mit viel Licht und breiten Fluren

top