ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Döbern

Stadtverordnete geben grünes Licht für neue Heizung

Die marode Heizungsanlage im Deutschen Haus in Döbern kann erneuert werden. Das haben die Stadtverordneten jetzt beschlossen. FOTO: Sven Hering

Döbern. Die Heizungsanlage im Deutschen Haus in Döbern kann saniert werden. Nach einem Beschluss der Stadtverordneten muss die Verwaltung jetzt die Fördermittel organisieren.

Die Döberner Verwaltung kann loslegen und sich um Fördermittel für eine neue Heizung im Deutschen Haus bemühen. Das haben die Stadtverordneten in ihrer Sitzung am Donnerstagabend beschlossen.

Rund 140 000 Euro soll die neue Heizung in dem Saal kosten. Bauamtschef Uwe Eppinger hatte noch einmal auf die Dringlichkeit hingewiesen: „Wir wissen nicht, wann die Heizung möglicherweise komplett ausfällt“, erklärte er. Aufgrund ihres Alters sei die Anlage sehr störanfällig. Ersatzteile seien nicht mehr zu bekommen.

Ein Austausch des vorhandenen Heizkessels mit gleicher Bauform sei rechtlich nicht zulässig, da dieser nicht über eine Wärmerückgewinnung verfüge und derartige Systeme nicht mehr zugelassen seien. Eine neue Lösung musste also her.

top