ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Veranstaltung

Ehrenbürger und beliebte Gaststätten

Dicht umringt: Manfred Geisler nach seinem Vortrag. FOTO: Angela Hanschke

Forst. Geschichtsstammtisch geht auf Noßdorfer Pflaster auf „Wanderschaft“.

Mehr als 50 Gäste konnte Frank Henschel vom Forster Museumsverein zur 56. Auflage des Geschichtsstammtisches begrüßen. Dieser geht seit einiger Zeit „auf Wanderschaft“ und fand erneut auf geschichtsträchtigem Noßdorfer Pflaster statt.

In unmittelbarer Nachbarschaft, an der Einmündung der Kreuzschenkenstrasse, die Teil der alten Heeresstraße ist, steht ein kleiner Findling mit der verwitterten Inschrift „Simmersdorf“. Zum ersten Mal waren die meisten Besucher einen Blick in ein Gebäude, das vor der Wende als BHG diente. Seit 1995 wird es von Uwe Förster (56), einem gebürtigen Noßdorfer und Inhaber des gleichnamigen Baubetriebs als Lager genutzt.

Sieben historische Ansichtskarten präsentierte der Geschichtsverein zur im Jahre 1893 komplett aufgestockten Bauernschänke, dem ehemaligen „Strasses Restaurant“. Nur 300 Meter entfernt: die ebenfalls florierende Gaststätte Harnasch. Bei genügend Vorstellungsvermögen erinnert der Saal der einstigen Bauernschänke an den Forster Hof in Kleinformat.

(aha)
top