ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Talk im Pavillon

Ein „freischaffender Rentner" in Forst

Diana Sonntag dankt Jaecki Schwarz (links) und Moderator Lutz Hoff (rechts) für einen unterhaltsamen Talk im Pavillon. FOTO: Thoralf Haß

Forst. „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“, dachten sich Diana Sonntag und Lutz Hoff, als sie für „Talk im Pavillon“ erneut den Schauspieler Jaecki Schwarz einluden. Die Besucher wurden mit zwei unterhaltsamen Nachmittagen belohnt.

Mitte Februar musste Jaecki Schwarz krankheitsbedingt passen. Damals sprang sein Freund und Schauspielkollege Wolfgang Winkler kurzfristig ein.

Diesmal klappte es – auch wenn Diana Sonntag am ersten der beiden Gesprächs-Nachmittage als Krankenschwester aushelfen musste. Eine Wespe hatte in der Pause in des Schauspielers Finger gestochen. Dank vieler gleichlautender Tipps der Besucher („Zwiebel drauf!“) konnte die Veranstaltung mit zwischenzeitlichen „Behandlungspausen“, die alle Seiten mit viel Humor nahmen, zu einem glücklichen Ende geführt werden.

An den drei Nachmittagen stand „Polizeiruf“-Kommissar Schmücke Rede und Antwort und gab Auskunft über sein langes Schauspielerleben. In Ostdeutschland gehört der Berliner mit seiner herzlichen Art zu den Publikumslieblingen. „Letztens hat mich einer auf der Straße erkannt und gesagt, er hätte im Fernsehen gesehen, wie ich wieder was verhökert hätte“, amüsierte sich Jaecki Schwarz. Gemeint war seine Rolle als „Sputnik“ in der ZDF-Krimiserie „Ein starkes Team“. Schwarz spielt darin einen ehemaligen Volkspolizisten, der nach der Wende nicht in den bundesdeutschen Polizeidienst übernommen wurde, sich mit den irrwitzigsten Jobs über Wasser hält und überall das große Geschäft wittert. „Die witzigen Dialoge zwischen Florian Martens, der in der Serie den Otto spielt, und mir entstehen meist in den Drehpausen, weil wir viel Spaß miteinander haben“, erinnert sich Jaecki Schwarz und gab ein paar Beispiele zum Besten. Auch von Maja Maranow, die viele Jahre in der Serie mitspielte und vor einiger Zeit verstorben ist, schwärmt Schwarz immer noch: „Ich dachte anfangs, die kommt auch aus dem Osten, weil sie so ein dufter Kumpel war.“

top