ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
FDP startet Kampagne zur Zukunft von Forst

„Made in Forst“ soll Diskussion anstoßen

Forst. Mit der Kampagne „Made in Forst“ will die FDP auf Unternehmen, Vereine und Orte hinweisen, die teilweise weltweiten Ruf haben. Mit dem Entwurf der Kampagne, so FDP-Ortsvorsitzender Jeff Staudacher, wolle man „eine Diskussion beginnen, in welche Richtung sich unsere Heimat in den Bereichen Wirtschaft und Kultur in den kommenden Jahren entwickeln soll“.

Ein Treffen gibt es am Dienstag, 17. September, ab 19 Uhr Im Hornoer Krug (An der Dorfaue 9). Dort wolle man sich mit Gästen wie Bürgermeisterin Simone Taubenek (parteilos) austauschen, „um gemeinsam unsere Heimat weiterzuentwickeln und unsere ortsansässigen Unternehmen sowie Vereine zu unterstützen“, so Staudacher.

top