ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Trägerwechsel

Lausitz Klinik übernimmt Trägerschaft

Sabine Härtel (l.) und Dorothe Zacharias vom Netzwerk mit Lausitz-Klinik-Chef Hans-Ulrich Schmidt und Steffen Rein (Klinik-Sozialdienst).FOTO: Lausitz Klinik Forst

Forst/Kolkwitz. Das Paul-Gerhardt-Werk gibt das Netzwerk „Gesunde Kinder“ in Forst und Kolkwitz ab.

Die Lausitz Klinik Forst hat seit dem 1. Februar die Trägerschaft für die Bereiche Forst, Döbern-Land und Kolkwitz des Netzwerkes „Gesunde Kinder“ übernommen. Darüber informierte die Lausitz Klinik am Freitagnachmittag. Der bisherige Träger, das Paul-Gerhardt-Werk (PGW), habe die Trägerschaft abgegeben.

Zu den Gründen wollte sich das PGW am Montag noch nicht äußern. Bereits im Dezember 2017 hatte sich das PGW von der Erziehungs- und Familienberatungsstelle in Forst getrennt – diese hatte daraufhin das Gubener Naemi-Wilke-Stift übernommen. Als Grund wurde damals vom PGW die nicht auskömmliche Finanzierung der Mitarbeiter, die mit Tarifgehalt entlohnt werden, genannt.

Die Lausitz Klinik freue sich indes, das Netzwerk „Gesunde Kinder“ zu übernehmen, so Geschäftsführer Hans-Ulrich Schmidt. So sei eine noch stärkere Zusammenarbeit der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe der Lausitz Klinik mit dem Netzwerk möglich. Das Netzwerkbüro befinde sich seit 2008 sowieso auf dem Gelände der Lausitz Klinik.

(slu)
top