ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Waldbrand

Waldboden brennt bei Groß Jamno

Forst. Kurz nach 3 Uhr hat es am Donnerstagmorgen im Wald zwischen Groß Jamno und Jethe gebrannt. Wie der Forster Stadtwehrführer Andreas Britze, der mit als erster vor Ort war, bestätigt, haben rund 4000 Quadratmeter Waldboden gebrannt.

Die Flammen seien bis zu 1,50 Meter hoch gewesen und die Hitzeentwicklung sehr stark, so Britze. Mit rund 60 000 Litern musste vergleichsweise viel Wasser eingesetzt werden, um durch die hohe Trockenheit auch die tieferen Glutnester im Boden zu löschen, erklärt der Stadtwehrführer. „Doch durch die gute Zusammenarbeit zwischen den Wehren des Amtes Döbern-Land und der Stadt Forst konnte der Brand gegen 6.30 Uhr beseitigt werden“, sagt Andreas Britze. 15 Fahrzeuge der Wehren aus Forst, Groß Jamno, Groß Bademeusel, Klein Bademeusel, Bohrau, Mulk­nitz, Kathlow, Groß Kölzig, Groß Schacksdorf und Döbern waren im Einsatz. Die Straße zwischen Groß Jamno und Jethe war zwischenzeitlich gesperrt.

(slu)
top