ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Festnahmen nach Auseinandersetzung

Asylbewerber greift in Guben Männer mit Beil an

FOTO: Fotolia

Guben. Ein Streit im Asylbewerberheim Guben gerät außer Kontrolle. Bewohner werden verletzt, Mitarbeiter der Einrichtung mit einem Beil attackiert.

Nach einer Auseinandersetzung im Asylbewerberheim in der Deulowitzer Straße in Guben mussten am Dienstagnachmnittag zwei Männer ambulant behandelt werden. Darüber informierte die Polizei am Mittwoch. Vorangegangen war ein Streit, in dessen Verlauf ein 20-Jähriger aus Syrien einen 22-jährigen Landsmann mit einem Messer verletzte. Ein 26-jähriger Syrer wurde in die Schulter gebissen. Zwei Mitarbeiter des Asylbewerberheimes versuchten zu schlichten, wurden laut Polizei aber durch den 22-Jährigen mit einem Beil angegriffen. Sie konnten sich in einem Büro in Sicherheit bringen, dessen Tür beschädigt wurde. Ein Tatverdächtiger flüchtete. Er wurde in Zusammenarbeit mit der Bundespolizei in einem Zug zwischen Guben und Cottbus gefunden und, ebenso wie der 20-Jährige, in Gewahrsam genommen. Weitere Ermittlungen führt nun die Kriminalpolizei

(js)
top