ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Medizinserie: Gesundheit – Der besondere Fall Teil 36

Ein Schulterbruch beim Tanz in der Neujahrsnacht

Oberarzt Oliver Mattig befreite Gabriele Silvester von ihren Schmerzen. FOTO: Angelika Brinkop / LR

Guben. In unserer Serie „Der besondere Fall“ erzählen wir von außergewöhnlichen Schicksalen, Diagnosen und medizinischen Wegen. Der 36.  besondere Fall kommt aus dem Naemi-Wilke-Stift Guben.

Es ist eine ausgelassene Neujahrsnacht. Wie immer feiert Gabriele Silvester gemeinsam mit ihrer Schwester. Diesmal ist die Großräschenerin zusammen mit ihrem Mann in Guben zu Gast. Es wird gelacht, angestoßen und getanzt, so wie es sich für die letzte Nacht des Jahres gehört.

Beim letzten Tanz aber fährt plötzlich ein unerträglicher Schmerz in ihre Schulter. Woher kommt er nur? Sie hatte doch einfach nur getanzt.

Die damals 46-Jährige drängt früher als geplant zum Aufbruch. Der Schmerz aber will nicht aufhören. „Ich habe kein Auge zugemacht. Gegen halb vier sind wir dann zur Notaufnahme gefahren“, denkt sie an jene Nacht vor nunmehr elf Jahren zurück.

top