ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Internet

Gubenerin bloggt sich in die Welt

Beate Klock aus Guben hat einen eigenen Blog im Internet unter www.be-my-life.de und freut sich über eine feste Fangemeinde. FOTO: LR / Silke Halpick

Guben. Beate Klock berichtet auf ihrer Internetseite über Privates und testet Produkte.

Auf den ersten Blick sieht man es ihr nicht an: Doch die Gubenerin Beate Klock gehört zum Kreis der deutschen Blogger. Auf ihrer Internetseite veröffentlicht sie seit fünf Jahren regelmäßig Produkttests und berichtet aus ihrem Privatleben. Der 35-Jährigen macht das Hobby „viel Spaß“. Mit dem Honorar, das ihr die Unternehmen zahlen, bessert die Alleinerziehende ihr Einkommen auf, wie sie sagt.

„Meine Berichte sind authentisch, wenn mir was nicht gefällt, schreibe ich das auch“, betont Klock. Den „Blogger-Codex“, nichts zu beschönigen, nimmt sie ernst.  Die Gubenerin ist davon überzeugt, dass auch die Unternehmen „ein ehrliches Feedback“ von den Produkttestern erwarten.  Geärgert hat sie sich beispielsweise über ein Shampoo. Nach ihrer Kritik habe der Hersteller das Produkt „nachgebessert“. Einen Namen will sie aber nicht nennen.

Die blonde Frau sitzt auf der Couch in ihrer 60 Quadratmeter großen Plattenbauwohnung und hält ein schmales Tablet in der Hand. Aufgerufen hat sie ihre Internetseite „Be my life“ (Sei mein Leben). Drei bis fünf Stunden pro Woche investiert sie, um die Seite mit Inhalten zu füllen. Auf ihrem Blog erzählt sie beispielsweise, wie sie Auto fahren gelernt hat, berichtet über Schwangerschaft und Geburt, wie sie mit Migräne-Attacken umgeht oder wie sie nach 16 Jahren Berlin-Aufenthalt wieder zurück in ihre Heimatstadt Guben gezogen ist.

top