ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Jubiläum

Gubenerin Hertha Wenske feiert ihren 100. Geburtstag

100 Jahre:FOTO: LR / Silke Halpick

Guben. Die Gubenerin Hertha Wenske hat ihren 100. Geburtstag am Montag im Pflegeheim „Herberge zur Heimat“ gefeiert. Sie ist jedoch nicht die älteste Einwohnerin der Einrichtung. In der vergangenen Woche gab es hier sogar einen 104. Geburtstag, wie Heimleiterin Christiane Fritzschka erzählt.

Hertha Wenske wurde noch im Naemi-Wilke-Stift geboren. Heute hat das Gubener Krankenhaus keine Entbindungsstation mehr. Als Trümmerfrau hat Wenske nach dem Zweiten Weltkrieg geholfen, Guben wieder aufzubauen. Die gelernte Verkäuferin leitete die erste Konsum-Filiale in Guben, qualifizierte sich zur Ausbilderin und unterrichtete viele Lehrling in Theorie und Praxis. Engagiert hat sich Hertha Wenske auch im Gubener Heimatbund.

„Sie war immer eine strenge Oma, Mutter und Lehrerin“, erzählt ihre Enkeltochter. Auch  mit 100 Jahren sagt sie  noch genau, was sie will. „Ein selbstbestimmtes Leben“ nennt das Fritzschka. Zum außergewöhnlichen Geburtstag kamen viele Gratulanten, darunter auch Weggefährtinnen.

(sha)
top